DIE STIFTUNG

 Die PFEIFFER & MAY Stiftung mit Sitz in Karlsruhe wurde im September 2009 von den beiden Inhaberfamilien ins Leben gerufen.

 

Schon im Jahre 1952 gründete PFEIFFER & MAY einen sogenannten Alters- und Unterstützungsverein, der neben einer Alters- oder Invalidenrente, Sterbegeld und Witwenrente auch Zuschüsse bei Krankheiten vorsah oder unverschuldet in Not geratenen Mitarbeitern und deren Familienangehörigen finanzielle Hilfe gewährte.

 

 

„Unsere Motivation für die Stiftungsgründung sehen wir in unserem sozialen Auftrag, der in unserer Familienverfassung festgeschrieben ist und mit dem wir unserer Verantwortung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der PFEIFFER & MAY Gruppe gerecht werden wollen. Darüber hinaus fördern wir Kinder- und Jugendprojekte und Institutionen, die sich mit der Kinder- und Jugendhilfe beschäftigen.”

 

 

Unsere interne Stiftung:

Zum einen sollen Firmenangehörige der PFEIFFER & MAY Gruppe oder deren Familien unterstützt werden, die unverschuldet in eine prekäre wirtschaftliche Notlage geraten sind – sei es durch Krankheit, Unfall, Wohnungsbrand, um nur einige Beispiele zu nennen –, oder die aufgrund körperlicher, geistiger oder seelischer Beeinträchtigung auf die Hilfe Dritter angewiesen sind. Die Hilfeleistungen der Stiftung umfassen finanzielle Zuwendungen oder seelsorgerische Unterstützung. Mit der Stiftungsgründung will die Inhaberfamilie den Leitgedanken der Unternehmensphilosophie unterstreichen, die in jedem einzelnen Mitarbeiter einen wichtigen Erfolgsfaktor für das Gelingen des großen Ganzen sieht.

ZUR INTERNEN STIFTUNG

 

 

Unsere externe Stiftung:

Zum anderen will die PFEIFFER & MAY Stiftung konkrete Erziehungs- und Jugendhilfsprojekte unterstützen und auch Institutionen, die sich mit Kinder- und Jugenderziehung und Jugendhilfe befassen, finanziell fördern. Unterstützt werden sollen in der Regel Projekte im Liefergebiet der PFEIFFER & MAY Gruppe, die an 26 Standorten in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Thüringen vertreten ist.  

ZUR EXTERNEN STIFTUNG